News  Agenda  Infos  Contact  Liens
 
BTCert
Des prescriptions particulières s’appliquent aux biocarburants et aux biocombustibles issus de déchets ou de résidus de fabrication et dont considère qu'ils méritent tout spécialement d’être subventionnés. L’audit périodique de la chaîne d’approvisionnement doit permettre une sécurité maximale pour le respect des critères d’éligibilité.

Les certificats sont publiés ici.

Le système de certification de Biofuels Suisse - BTCert - a certifié les sociétés suivantes :
Alvinesa Natural Ingredients SA
BFS GmbH
Bio Oil Schweiz AG
Biodiesel Kärnten GmbH
Biodiesel Kraftstoff Technologie AG
Biodiesel Süd GmbH
Borregaard AS
Diamond Green Diesel LLC (AFD audit)
EB Fuels FZC
Eco Fuel Trading SA
ecoMotion GmbH (AFD audit)
Kraul & Wilkening u Stelling GmbH
Landor fenaco Genossenschaft
Léman Bio Energie SA
MP Biodiesel SA
PremEster SAS
RB Bioenergie AG
Recycling Energie AG
SEKAB BioFuels & Chemicals AB / Domsjö Fabriker AB

Les certifications suivantes sont en préparation :
Lang Energie AG
REG Energy Services Switzerland AG
SBF swiss biofuels AG
Tecosol GmbH
 
 
 
Surveys
Les fabricants et les importateurs peuvent publier leurs rapports d’analyse de la société ASG sur ce site à titre volontaire. Les valeurs d'analyse sont comparées à leurs normes :
- Biodiesel : SN EN 14214
- HVO : SN EN 15940

Échantillonnage en hiver 2020 :
 
 
 
Housekeeping Biodiesel
La branche ne peut pas se permettre des problèmes de qualité – que ce soit au niveau du produit ou au niveau de l’administration. Nous avons collecté des informations dans la branche et nous avons fait des documents de formation.
 
 
 
Housekeeping Bio-mazout
Divers documents sont en cours de préparation et seront publiés dans le courant de l'année 2021.

D'ici là, nous recommandons les documents d'entretien du biocarburant et les informations de l'Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) pour le traitement du biodiesel. L'AGQM a publié des brochures, des rapports de qualité et des listes de tests d'additifs sans danger, qui sont également utiles lors de l'utilisation de biocarburants. En outre, la Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft für Erdöl, Erdgas und Kohle e.V. (DGMK) a publié divers rapports de recherche sur le thème du bio-mazout.
 
 
 
Normes
Les exigences minimales pour les carburants et les combustibles sont définies par des normes dans le monde entier. L'Association suisse de normalisation (SNV) est le point de contact supérieur et neutre pour les questions et les besoins concernant la normalisation.

Grundlagen

"Eine Norm ist ein Dokument, das mit Konsens erstellt und von einer anerkannten Institution angenommen wurde. Es legt für die allgemeine und wiederkehrende Anwendung Regeln, Leitlinien oder Merkmale für Tätigkeiten oder deren Ergebnisse fest, wobei ein optimaler Ordnungsgrad in einem gegebenen Zusammenhang angestrebt wird." (Definition nach SN EN 45020)

Mit Konsens erstellt bedeutet, dass alle interessierte Parteien am Normungsprozess teilnehmen können. Auch kritische Stimmen müssen bei der Normung berücksichtigt werden. Als Beispiel dient die folgende Grafik:

Das heisst, dass eine Norm nicht das Werk einer einzelnen Interessensgruppe ist. Die Norm widerspiegelt zudem bei der Veröffentlichung den aktuellen Stand der Technik.

Die Anwendung von Normen ist freiwillig. Eine Norm erhält jedoch einen bindenden Charakter als Bestandteil von Verträgen oder wird zum Zwang, wenn sie z.B. in den Einkaufsbedingungen festgelegt ist.

Normen haben im Treib- und Brennstoffbereich verschiedene Vorteile: Die Produkte entsprechen immer dem gleichen Standard mit den gleichen Eigenschaften, was zu einer erleichterten Markteinführung führt, Kosten senkt und die Produktsicherheit erhöht. In Verträgen bietet der Bezug auf Normen zudem eine erhöhte Rechtssicherheit.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage der Schweizerischen Normen-Vereingung unter der Rubrik "Über Normen".

Schweizer Treibstoffnormen

In der Schweiz gelten die folgenden nationalen Treibstoffnormen:
  • Diesel: SN EN 590

  • Benzin: SN EN 228

  • Biodiesel: SN EN 14214

  • HVO: SN EN 15940

  • Bioethanol: SN EN 15376

  • E85: SN EN 15293

Für Kraftfahrzeuge gibt es zusätzlich die Normen für 10 % Biodiesel-Beimischung SN EN 16734 und für 20 % / 30 % Biodiesel-Beimischung SN EN 16709. Höhere Mischungen sind nicht normiert und müssen situativ mit dem Biodiesellieferanten abgesprochen werden.

Schweizer Heizölnormen

Die Anforderungen an das Heizöl werden in der SN 181160-2 beschrieben. Aktuell wird die Norm überarbeitet. Voraussichtlich wird die neue Fassung im Frühjahr 2021 veröffentlicht. Neu hinzu kommt das Produkt Heizöl Bio, was im Kapitel Biobrennstoffe näher beschrieben wird. Weitere Informationen folgen nach Veröffentlichung der überarbeiteten Norm.
 
nach oben
FR
DE